Rostock rules

Ich finde ja, dass Alge (Holger Roloff) irgendwann mal die Geschichte der Rostocker Szene erzählen sollte. Soweit ich weiß ist das noch nicht passsiert – jedenfalls nicht öffentlich. Allein wenn man die inzwischen auf Trash Tape Records veröffentlichten Bands und Projekte nimmt, scheint es dort viele interessante Leute und Ereignisse gegeben zu haben.
Im Parocktikum sind Aufnahmen von Lethargic Dash, dem Extra hart arbeitenden Rastermaterial für Kontakt und Zwecklos zu hören gewesen. Die Aufnahmen die ich 1988 vom Rastermaterial erhalten haben, scheinen verschollen zu sein. Auf einem Trash-Tape gibt es andere Sachen – ich hab mein persönliches Lieblingsstück (auch wegen der schönen Radiosamples ;-) ausgewählt.

3 Gedanken zu „Rostock rules“

  1. Ist inzwischen passiert. Einen ausführlichen Teil findet man jetzt im kostenlosen Download-Bereich direkt bei Amöbenklang, vorn links-unten auf der Shop-Startseite (ausführliches Interview zum Thema PUNK IN ROSTOCK im 0381 MAGAZIN ROSTOCK, Ausgabe Juli 2008). Im März 2010 feiert man ja 20 Jahre Amöbenklang. Zahlreiche weitere Artikel zu Bands und zur Label-Historie werden demnächst dort noch folgen.

    Ein weiterer Teil liegt als Interview vor im ZONIC FANZINE Greifswald bzw. ebenfalls online zu finden:

    http://www.in-03834.de/?p=82

    Viel Spass beim Stöbern!
    Sonnige Grüsse Alge

  2. ich gründete 1988 FO 32 EXTRA HART ARBEITENDES RASTERMATERIAL FÜR KONTAKT mit vier Kumpeln
    ich habe KEIN material aus dieser zeit und keinen kontakt mehr zu den leuten
    war sehr überrascht hier unseren song und meine belegte stimme aus jugendjahren zu hören
    ich inszeniere zur zeit für das schauspiel dortmund einen abend zum thema industrial und suche dringend material und input aus dem osten jener zeit also meldet euch axelholst@freenet.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.